Werkraum Warteck pp

Das Warteck gehört zur LISTE wie auch die LISTE zum Warteck. Das ehemalige Brauereigebäude Warteck, des gleichnamigen Biers, wurde in den 90er Jahren in einen Werkraum umgewandelt. So entstand der Werkraum Warteck pp, der für das Miteinander verschiedener Projekte, Betriebe und Menschen unter einem Dach steht. Handwerker, Künstler, Restaurants, Veranstaltungsorte und unterschiedliche Firmen arbeiten im gleichen Haus. Die Offenheit für Neues und Anderes gehört zu diesem Hause. Das pp bedeutet permanentes Provisorium und steht für Veränderung und Entwicklung.

Bei der Gründung der LISTE 1996 zeigte der Werkraum die Offenheit ihren Ort an eine Kunstmesse zu vermieten. So ist es weniger bekannt, dass die rund 40 ständigen Mieter jeweils für eine Messewoche dort ausziehen und dass ein Teil von ihnen während dieser Zeit für die Messe arbeitet - einer der typisch untypischen Tatsachen, welchen den Charme der LISTE und des Werkraum Warteck pp ausmachen. Ein Dokumentarfilm zeigt diese ganz besondere Situation sehr eindrücklich.

Mehr Informationen zum Werkraum Warteck: werkraumwarteckpp.ch
Der Film: Die LISTE und der Werkraum Warteck pp

Werkraum Warteck pp; Foto von Martin Zeller
Werkraum Warteck pp; Foto von Martin Zeller