Helvetia Kunstpreis 2020 geht an Tiphanie Kim Mall

Der Helvetia Kunstpreis 2020 geht an Tiphanie Kim Mall (*1987). Die Preisträgerin absolvierte den Master-Studiengang Fine Arts an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel. Der Helvetia Kunstpreis versteht sich als Förderpreis für junge Kunstschaffende und ist mit einem Preisgeld von 15'000 Franken sowie der Möglichkeit einer Soloausstellung an der Liste Art Fair Basel dotiert. Für ihr jüngstes filmisches Werk Hauskatze (2020), das in der Ausstellung Plattform 20 in der Kunsthalle Fribourg Fri Art sowie auf der Liste Art Fair Basel 2021 gezeigt wird, hat Tiphanie Kim Mall ihre Katze mit einer Kamera am Halsband ausgestattet.

Vollständige Pressemitteilung

Tiphanie Kim Mall, To be titled 2, 2020
Tiphanie Kim Mall, To be titled 2, 2020

Helvetia Kunstpreis seit 2004

Der Helvetia Kunstpreis richtet sich an Diplomandinnen und Diplomanden von Schweizer Fachhochschulen im Bereich «Bildende Kunst und Medienkunst» und wird jährlich an ein junges Nachwuchstalent am Anfang seiner Karriere vergeben. Der Förderpreis besteht aus einem Preisgeld von 15'000 CHF und einer Soloausstellung an der Liste und unterstreicht das langjährige Engagement des Unternehmens für das Schweizer Kunstschaffen. 


GewinnerInnen seit 2004:
2020: Tiphanie Kim Mall, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel
2019: Kaspar Ludwig, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel
2018: Gina Proenza, École cantonale d'art de Lausanne
2017: Andriu Deplazes, Zürcher Hochschule der Künste
2016: STELLA; Zürcher Hochschule der Künste
2015: Dijan Kahrimanovic, F+F Schule für Kunst und Mediendesign, Zürich
2014: Thomas Moor, Zürcher Hochschule der Künste
2013: Michael Meier & Christoph Franz, Zürcher Hochschule der Künste
2012: Kathrin Affentranger, Hochschule der Künster Bern
2011: Josse Bailly, Haute école d'art et de design Genève
2010: Elisa Larvego, Haute école d'art et de design Genève
2009: Florian Germann, Zürcher Hochschule der Künste
2008: Nicole Bachmann, Zürcher Hochschule der Künste
2007: Luc Mattenberger, Haute école d'art et de design Genève
2006: Aloïs Godinat, Ecole cantonale d'art de Lausanne
2005: Swann Thommen (collectif-fact), Haute école d'art et de design Genève
2004: Kathrin Stengele, Hochschule der Künste Bern

Logo helvetia Art Prize
Logo helvetia Art Prize